fbpx

Mythos Burnout – Das Unternehmen ist daran schuld!

Immer noch geistert das „Gespenst“ herum, dass Unternehmen daran schuld sind, wenn Mitarbeiter ausbrennen. Zahlreiche Studien belegen aber, dass dies in den seltensten Fällen so ist. Menschen sind von derart vielen Einflüssen abhängig, dass der Grundstein für Burnout meist woanders gelegt wird.

Wenn das soziale Gefüge und der Umgang miteinander im Privatleben aus den Fugen geraten ist, dann wird natürlich die Firma oft als stabilisierendes Element erlebt. Umso mehr wirkt es sich aber negativ aus, wenn dann auch im Betrieb die so wichtige Anerkennung und Zugehörigkeit zu schwinden droht. Viele halten verzeweifelt an diesem Anker fest und rackern solange weiter, bis sie vollkommen ausgepowert und erschöpft sind. Dabei wäre bei rechtzeitigem Erkennen eine Coachingbegleitung von drei bis fünf Terminen bereits eine große Hilfe und das mit relativ wenig Kosten.

Wenn Menschen allerdings die Vorboten zum Burnout übersehen, dann wächst die finanzielle Belastung leicht bis ins tausendfache. Eine kürzlich aufwändig durchgeführte Studie an der Johannes Keppler Universität hat dies eindrucksvoll bestätigt. Sie finden sie unter:

Folgekosten Burnout – Studie der Johannes Keppler Universität