Die Hetzkrankheit und das Männerherz…..

Businessman Relaxing In a Green OfficeWenn Führungskräfte zu mir kommen, erlebe ich sie oft gehetzt und getrieben. Sie berichten von so einem hohen Arbeitspensum, dass einfach keine Zeit mehr für irgend eine entspannende Tätigkeit bleibt. Häufig meldet sich dann der Körper mit äußerst unangenehmen Symptomen.

Erst kürzlich berichtete mir ein betroffener Unternehmer, dass er bereits das dritte Mal so starke Herzschmerzen hatte, dass ihm die Ärzte rieten, diese schmerzenden Stellen veröden zu lassen. Sie fanden nämlich bei keiner Untersuchung irgend eine organische Ursache. Auf meine Frage „Was würde sich Ihr Herz am meisten von Ihnen wünschen“? kam wie aus der Pistole geschossen: „Ruhe und Frieden“.

Tatsächlich merke ich bei vielen Begleitungen, dass solche oder ähnliche Symptome ein verzweifelter Hilfeschrei vom Herz sind, etwas zu verändern. Aber einfacher scheint es zu sein, die Beschwerden zum Verstummen zu bringen. Dann kann man bis zum wirklichen Herzinfarkt so weiter hetzen wie bisher …